Global Players im Neuen Gymnasium Oldenburg

27.11.2014: Heute empfing das Neue Gymnasium Oldenburg feierlich seinen ersten Preis: Spielzeug aus Afrika ganz nah.

Hubschrauber aus Badelatschen, Rennflitzer aus Sardinenbüchsen, Handys aus Lehm und Drachen aus Einkaufstüten! Diese und viele weitere Exponate kindlicher Genialität sind in der Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ zu besichtigen, die vom 27. November bis 18. Dezember 2014 im Neuen Gymnasium Oldenburg gastiert. Die Ausstellung ist der 1. Preis beim bundesweiten Aktionswettbewerb „Schluss mit schmutzig“ der Kampagne Schulen – Gemeinsam für Afrika, den die Boumdoudoum AG des Neuen Gymnasiums für sich entschieden hat. Heute fand um 10.15 Uhr die Siegerehrung und die feierliche Eröffnung der Ausstellung mit Ulla Rüskamp, Koordinatorin von Gemeinsam für Afrika, statt.

Mit der Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ präsentiert Gemeinsam für Afrika kreative Spielzeuge, die die ARD-Korrespondentin Birgit Virnich in den letzten Jahren bei ihren Reisen gesammelt hat. Alle „Kunstwerke“ wurden von Kindern in Ländern Afrikas gefertigt und spiegeln ihre Lebenswelten und Träume wider: Mit Hubschraubern wollen sie dem Krieg entkommen, mit Bällen eifern sie den großen Fußballstars nach. „Die beeindruckende Sammlung von Exponaten, Bildern und Geschichten unterstreicht das Potenzial der Jugend in Afrika und ist damit eine zentrale Botschaft der Kampagne Gemeinsam für Afrika“, erklärt Ulla Rüskamp, Koordinatorin von Gemeinsam für Afrika.

Die Auseinandersetzung mit Afrika hat am Neuen Gymnasium Tradition. Im Rahmen der Boumdoudoum AG pflegen Schüler/innen und Lehrkräfte seit mehreren Jahren die besondere Partnerschaft mit einem Dorf in Burkina Faso, die immer wieder Gelegenheit zu intensiver Beschäftigung mit Afrika bietet. Im Sommer 2014 organisierte die AG eine Plakatausstellung auf dem Oldenburger Afrika-Tag, mit der die Schüler/innen auf illegale Elektroschrott-Exporte von Europa nach Afrika aufmerksam machten. Diese eindrucksvolle Aktion der AG erreichte den 1. Platz im Wettbewerb „Schluss mit schmutzig“ von Schulen – Gemeinsam für Afrika, an dem sich 2014 mehr als 2.500 Schüler/innen beteiligt haben. Mit dem Hauptpreis, der Ausstellung „Global Players“, können die Oldenburger Schüler/innen ihre Kenntnisse von Afrika nun weiter vertiefen.

Die Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ kann vom 27. November bis zum 18. Dezember 2014 im Foyer des Neuen Gymnasiums, Alexanderstr. 90, 26121 Oldenburg, besucht werden. Die Besichtigung ist während der Schulzeit möglich. Bitte melden Sie Ihren Besuch vorab mit einer E-Mail an ag@boumdoudoum.de an.

Verschaffen Sie sich einen kleinen Eindruck von der feierlichen Eröffnung und stöbern Sie hier in den Fotos.

Foto: Gemeinsam für Afrika