Run for help: Gesamtschule Niederaula mit großartiger Spendenaktion

01.12.2017 9000 Euro für notleidende Menschen – Die Gesamtschule Niederaula in Hessen unterstützt unser Bündnis GEMEINSAM FÜR AFRIKA mit einer großartigen Spendenaktion.

Gesamtschule Niederaula startet den "Run for help" zugunsten von GEMEINSAM FÜR AFRIKA

Am 27. November fand in der Großsporthalle der Gesamtschule Niederaula im Beisein von mehr als 700 engagierten Schüler*innen eine große Spendenübergabe zugunsten von GEMEINSAM FÜR AFRIKA statt. Im September hatte die Schule aus dem nordöstlichen Hessen einen beeindruckenden Sponsorenlauf sowie im November ein Benefiz-Gospelkonzert organisiert. Stefan Ewers, Vorstandsmitglied des Gemeinsam für Afrika e.V. durfte nun bei einer feierlichen Zeremonie eine Gesamtspende von 9000 Euro entgegennehmen. „Solch eine Spendenaktion ist beeindruckend. Dass so viele Schülerinnen und Schüler sich für notleidende Menschen auf dem afrikanischen Kontinent einsetzen, Aufmerksamkeit für die Not erzeugen und gleichzeitig Hoffnung für mehr Solidarität schenken, ist Inspiration für uns alle. GEMEINSAM FÜR AFRIKA bedankt sich für dieses großartige Engagement.“, so Stefan Ewers.

„Nicht den Blick für andere verlieren“

Die Gesamtschule Niederaula (GSN) handelt nach dem Leitbild: Gemeinsam gestalten, sozialverträglich miteinander umgehen und nachhaltig lernen. Vor diesem Hintergrund engagieren sich Lehrer*innen und Schüler*innen seit Jahren mit den unterschiedlichsten Projekten für eine gerechtere Welt. In diesem Jahr feierte die Gesamtschule ihren 40. Geburtstag. Dieses runde Jubiläum sollte mit ganz besonderen und vielfältigen Aktionen einhergehen. So schmiedete man den Plan einer Projektwoche, einem Schulfest und natürlich einer offiziellen Feierstunde. In dem Bewusstsein, dass es vielen Menschen auf unserem Planeten deutlich schlechter geht, wollte sich die GSN im Rahmen ihres Jubiläums erneut für andere Menschen einsetzen. So startete die Fachschaft Sport, die bereits in der Vergangenheit 5 Sponsorenläufe durchführte, auch in diesem Jahr ihren bekannten „Run for help“, denn „Schule ist mehr als alltägliches, gemeinsames Lernen. Schule verbindet, Schule wird gelebt. Neben den fachlichen Inhalten sollen unsere Schülerinnen und Schüler ebenfalls lernen, angemessen miteinander umzugehen und nicht den Blick für andere zu verlieren.“ – Gesamtschule Niederaula.

Gesamtschule Niederaula: Spendenaktion für GEMEINSAM FÜR AFRIKA

 

Sponsorenlauf „Run for Help“ und Aktionstag

Am 29. September startete der „Run for help“. In der Vergangenheit wurde dieser noch im heimischen Fuldatal auf Radwegen durchgeführt. Mittelwelle laufen die Schüler*innen jedoch auf einem Rundkurs mit ca. 600 Metern Länge am Schulgelände. So ist es den Organisatoren nun auch möglich, die jungen Läuferinnen und Läufer mit Musik und Verpflegung zu unterstützen. Der diesjährige „Run for help“ sollte zudem nur ein Teil eines größeren Aktionstags zum Thema „Armut in Afrika“ sein. So wurden darüber hinaus Filme zum Thema gezeigt und Schulmaterialen von GEMEINSAM FÜR AFRIKA integriert sowie Workshops mit unserer Referentin Christiane Schwittek durchgeführt.

Doch im Mittelpunkt sollte an diesem Tag natürlich die Laufstrecke stehe. Fast alle der 715 Schüler*innen der Gesamtschule versammelten sich am Startgelände, um anschließend in drei Zeitblöcken auf die Laufstrecke zu gehen. Im Vorfeld des Laufes hatten sich die Schüler*innen jedoch noch Sponsoren für ihren Lauf gesucht. Die Geldgeber waren dabei vor allem Eltern, Großeltern und Freunde, die mit ihrer finanziellen Unterstützung jede einzelne Runde der engagierten Schüler*innen finanzierten. So kamen allein durch die geleistete Rundenanzahl mehr als 7000 Euro an Spenden zusammen.

Gesamtschule Niederaula startet den "Run for help" zugunsten von GEMEINSAM FÜR AFRIKA

 

Gospelkonzert

Doch mit dem Sponsorenlauf sollte die diesjährige Spendenaktion der GSN noch nicht ihr Ende gefunden haben. So fand am 12. November das von der Schule organisierte Gospelkonzert des Chores „Inspiration“ in der evangelischen Kirche in Niederaula statt. Etwa 250 Gäste erfreuten dabei sich an den Liedern des Chores, die unter dem Motto „Music for Joy and Inspiration“ standen. Auch im Rahmen des Konzertes wurden Spenden für GEMEINSAM FÜR AFRIKA gesammelt.

Spendenübergabe und Ehrung für die Läufer*innen

Am Montag, dem 27. November, fanden sich schließlich alle fleißigen Spendersammler*innen, Organisatoren sowie die gesamte Lehrerschaft in der Großsporthalle der Schule zusammen. Jochen Schäfer, Schulleiter der Gesamtschule Niederaula, führte die Anwesenden mit einem Rückblick durch das Jubiläumsjahr der Schule und ließ die spannenden Veranstaltungen der vergangenen Monate nochmals Revue passieren. Außerdem erhielten die Schüler*innen, die im Rahmen des „Run for help“ die meisten Runden gelaufen waren, ein Dankeschön in Form einer Urkunde, einem T-Shirt und einem Gutschein. Auch die Klassen mit der durchschnittlich größten Rundenzahl wurden mit einer Urkunde sowie einem Gutschein für ein gemeinsames Frühstück ausgezeichnet.

Im Anschluss berichtete Stefan Ewers mit einer Präsentation und eindrucksvollen Bildern von seiner letzten Reise nach Ghana. Doch der Höhepunkt der Veranstaltung sollte dann die Übergabe der großartigen Spende werden. Unter großem Beifall übergaben Schuleiter Jochen Schäfer und Helmut Hopf, Organisator und Sportlehrer der Gesamtschule Niederaula, die insgesamt 9000 € aus dem „Run for help“ und dem Gospelkonzert an GEMEINSAM FÜR AFRIKA.

Gesamtschule Niederaula: Spendenübergabe an GEMEINSAM FÜR AFRIKA

 

Mit dieser großzügigen Spende werden die Möglichkeiten unserer Mitgliedsorganisationen gestärkt, um für die notleidenden Menschen in den aktuellen Hungergebieten in Somalia, Nigeria, Kenia, Äthiopien, dem Tschad sowie dem Südsudan Nothilfe zu leisten. Aber auch, um langfristig angelegte Projekte, die die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort nachhaltig verbessern, fortzuführen und auszuweiten.

GEMEINSAM FÜR AFRIKA bedankt sich bei allen Beteiligten für ihr außergewöhnliches Engagement!

 

> Startet eine eigene Spendenaktion oder Schulaktion!

 

Fotos: Gesamtschule Niederaula