Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt

ASW – Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. fördert Frauenrechte und eine nachhaltige kleinbäuerliche Landwirtschaft.

ASW

Was wir in Afrika tun

Burkina Faso, Senegal und Simbabwe haben eines gemeinsam: Das Überleben der Menschen auf dem Land wird von Jahr zu Jahr schwieriger. Zu den Ursachen gehören Trockenheit, Bodenerosion, unkalkulierbar werdende Regenfälle und mangelnde Förderung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft. Dazu kommt der fehlende Zugang zu Bildung und zu anderen Einkommensquellen, insbesondere für Frauen.

Der Fokus unserer entwicklungspolitischen Arbeit liegt daher in der Förderung einer nachhaltigen, umweltschonenden Landwirtschaft unter besonderer Einbeziehung der Frauen und ihrer Rechte. Unsere Partnergruppen schaffen für die Menschen in den Dörfern eine Perspektive und stoppen die Landflucht.

Wir unterstützen beispielsweise Dorfgemeinschaften bei der Umstellung auf eine angepasste, agrarökologische Landwirtschaft. Dazu gehören das Anlegen von Gemeinschaftsgärten, die Anpassung von regionalem Saatgut und Wiederaufforstung, aber auch ein nachhaltiges Wassermanagement und die Sensibilisierung für einen gerechten Zugang zu Land.

Eine Besonderheit unserer Afrika-Arbeit: Wir unterstützen seit fast 40 Jahren die Flüchtlingslager der Saharauis in Algerien. Nachdem die Westsahara in den 70er Jahren völkerrechtswidrig von Marokko besetzt wurde, leben sie in der Kargheit der Wüste, ohne Perspektiven und abhängig von der internationalen Nahrungsmittelhilfe. Aktuell fördern wir in dem Lager Smara den Aufbau von Familiengärten und sorgen für eine vitaminreiche Zusatzernährung gegen Mangelkrankheiten. Und geben ein Stück Kraft und Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Wer wir sind

Bereits 1957 gegründet, ist die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) eine der ältesten unabhängigen entwicklungspolitischen Organisationen Deutschlands. Wir fördern Projekte in Indien, Brasilien und mehreren Ländern Afrikas, die zur Stärkung von Frauen, zum Schutz der Umwelt und zur Durchsetzung der Menschenrechte beitragen.

Jedes Jahr unterstützen wir rund 60 Projekte – unbürokratisch, partnerschaftlich und schnell. Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe für eine nachhaltige und ökologische Entwicklung und fördern ausschließlich Projekte, die vor Ort angestoßen, geleitet und durchgeführt werden. Schon früh haben wir uns gegen Kinderpatenschaften und die Entsendung von EntwicklungshelferInnen ausgesprochen. Denn wir bauen auf das Wissen und den leidenschaftlichen Einsatz unserer ProjektpartnerInnen.

Für eine Welt, die zusammenhält

Gemeinsam mit anderen engagierten Menschen und Organisationen treten wir für eine solidarische Welt und einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel ein. Denn nur durch eine politische, wirtschaftliche und soziale Veränderung in den Ländern des Nordens und Südens ist eine Verbesserung der Lebensverhältnisse aller möglich.

Wir informieren Menschen in Deutschland über die Forderungen unserer PartnerInnen, über ihr Engagement in zivilgesellschaftlichen Netzwerken und über ihre konkrete Arbeit an der Basis. Hierfür erstellen wir Informationsmaterial, Broschüren und unsere Zeitschrift SOLIDARISCHE WELT. Mit kontinuierlicher Medienarbeit und Kampagnen sorgen wir für eine breite Öffentlichkeit. Gemeinsam mit unseren Regionalgruppen und Ehrenamtlichen organisieren wir bundesweit PartnerInnenreisen, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen.

Wir finanzieren uns überwiegend über Spenden von Privatpersonen und sind politisch, wirtschaftlich und religiös unabhängig.

ASW – Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Potsdamer Str. 89
10785 Berlin
Telefon: 030 – 25 94 08 01
E-Mail: mail@aswnet.de
Infos: www.aswnet.de
www.facebook.com/aktionsgemeinschaftsolidarischewelt

© Text und Foto: ASW – Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.