Hilfswerk der deutschen Lions e.V.

„We serve“ – Lions dienen dort, wo die Not am größten ist.

Was wir in Afrika tun

Die deutschen Lions sind eingebunden in das Netzwerk einer internationalen Organisation, das auch vor Ort effizient genutzt werden kann. Der Schwerpunkt liegt dabei in der nachhaltigen und zukunftssichernden Hilfe zur Selbsthilfe.

SightFirst -Hilfsprojekte gegen Blindheit:
Acht Jahre nach der Gründung der Lions (1917) forderte die taubblinde Helen Keller die Lions auf, „Ritter der Blinden im Kampf gegen die Dunkelheit“ zu werden. Ausgehend von der Tatsache, dass 90% der blinden und sehbehinderten Menschen in Entwicklungsländern leben und rund 80% der Erblindungen vermeidbar oder heilbar sind, sagten die Lions der vermeidbaren Blindheit mit der Kampagne „SightFirst- Lichtblick für Blinde“ den Kampf an.

Seit 1990 realisieren die deutschen Lions in enger Fachkooperation mit der Christoffel Blindenmission:

  • die Ausbildung von Augenärzten (Stipendien) und anderer Fachkräfte in Kenia/Nairobi (englischsprachiges Afrika), Kinshasa/Kongo (französischsprachiges Afrika)
  • die Planung und den Aufbau von Infrastrukturen
  • den Bau von Augenkliniken

Ausbildung eröffnet Zukunft:

  • In Namibia wurde und wird in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Lions der Schulbau und die Unterstützung der Buschleute gefördert.
  • In Tanzania eröffnet die Schreinerwerkstatt in Kilimahewa Jugendlichen den Weg in ein selbstbestimmtes Leben.
  • In Kenia werden an der St. Patricks School geistig und / oder körperlich behinderte Kinder gefördert.

Kleindarlehen schaffen Selbständigkeit:

  • In Mosambik werden in Kooperation mit CARE Existenzgründerdarlehen an Frauenspargruppen vergeben. Frauen haben damit die Möglichkeit, sich und ihren Familien eine eigenverantwortliche und unabhängige Zukunft aufzubauen. Aus den revolvierenden Fonds werden weitere Darlehen vergeben.

Wer wir sind

LIONS CLUBS INTERNATIONAL ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die sich in freundschaftlicher Verbundenheit den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit stellen und uneigennützig unter dem Motto „We serve – wir dienen“ an ihrer Lösung mitwirken. Das Hilfswerk der deutschen Lions e.V. wurde vor 25 Jahren, ursprünglich als nationale Untergliederung der internationalen Lions-Stiftung (LCIF), gegründet. Mittlerweile ist es ein eingetragener selbständiger Verein, der als Dienstleiter den deutschen Lions Clubs (rund 52.000 Mitglieder in rund 1.500 Clubs) bei der Realisierung ihrer Projekte zur Seite steht.

Neben der oben beschriebenen Projektarbeit ist das HDL weiterhin zuständig für das Lehrerfortbildungsprogramm „Lions Quest – Erwachsen werden“ (Durchführung von cirka 250 Seminaren pro Jahr) und dem internationalen Lions Jugendaustausch, an dem auch Kinder aus Nicht-Lions-Familien teilnehmen können.

HDL – Hilfswerk der Deutschen Lions e.V.
Bleichstr. 1-3
D-65183 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 99 154 80
Fax: 0611 – 99 154 83
E-Mail: info@lions-hilfswerk.de
Internet: www.lions-hilfswerk.de
© Text und Foto: HDL – Hilfswerk der Deutschen Lions e.V.