Kinderhilfswerk Global Care

Das Kinderhilfswerk Global-Care (KHW) ist in 8 Staaten im östlichen und südlichen Afrika tätig.

Kinderhilfswerk Global Care

Was wir in Afrika tun

Die Förderprogramme vom Kinderhilfswerk Global-Care (KHW) konzentrieren sich auf 8 Staaten im östlichen und südlichen Afrika. In den Einsatzländern arbeitet das KHW mit lokalen Partnern (NGOs) zusammen.Konkret gehören folgende Bereiche dazu:

  • Persönliche Patenschaften für Kinder in ihren Familien
  • Aufbau von Schulen und Ausbildungsstätten
  • Durchführung von dörflichen Trinkwasserprojekten
  • Aufbau und Betreiben von Krankenstationen
  • AIDS-Aufklärung und Betreuung von Betroffenen
  • Hunger- und Katastrophenhilfe

Die KHW-Partner unterstützen vorrangig Aids- oder Kriegswaisen, um damit den „Ärmsten der Armen“ in ihrer Not zu begegnen. Insgesamt werden inzwischen mehr als 30.000 Kinder mit der Hilfe erreicht.

Ein Beispiel

Das KHW hat den Arbeitszweig TAPP (TUMAINI AIDS PREVENTION PROGRAM) in Kampala, Uganda, gestartet. Tumaini ist ein Wort in Swahili und bedeutet Hoffnung.

Die Mitarbeiter besuchen betroffene Menschen und vermitteln ihnen Hoffnung in ihrer notvollen Situation. Dabei geht es vor allen Dingen um die zurückbleibenden Kinder. Aber auch in Schulen werden Informationsveranstaltungen durchgeführt.

TAPP vermittelt Hoffnung und gibt Aufklärung. Viele betroffene Menschen haben große Angst vor der Zukunft. Oft wagen sie nicht, ihrer Familie die Wahrheit über die Immunschwäche zu sagen. Fragen über die Zukunft der Kinder werden bewegt. Und nicht zuletzt auch bezüglich des Sterbens und des Lebens nach dem Tod.

Wer wir sind

Das Kinderhilfswerk Global-Care (KHW) ist seit 1976 in mittlerweile 20 Entwicklungsländern auf 4 verschiedenen Kontinenten durch ein umfangreiches Hilfsprogramm tätig. In der Motivation christlicher Nächstenliebe werden hilfebedürftige Menschen unabhängig von Geschlecht, Rasse, Religion oder politischer Bindung betreut. Hilfe geschieht durch:

Patenschaften – Kinder brauchen Chancen

Wer die Kinder vernachlässigt, zerstört nicht nur die Zukunft der Kinder, sondern unser aller Zukunft. Deshalb setzt das KHW auf Kinder-Patenschaften als persönlichste Form der Hilfe.

Kinder brauchen:

  • eine liebevolle Bezugsperson
  • ausreichende Ernährung und
  • sauberes Trinkwasser
  • medizinische Versorgung
  • eine Schul- und Berufsausbildung
  • Schutz vor Missbrauch, Gewalt und Ausbeutung

Mit einer Patenschaft von 30 Euro im Monat werden momentan 3.400 Kinder betreut.

Projekte
Moderne Entwicklungshilfe setzt dort an, wo schnelle Hilfsmaßnahmen das Los der Menschen nicht dauerhaft verändern können. Alle Projekte sind „Hilfe zur Selbsthilfe“, damit die betreuten Menschen langfristig unabhängig werden. Dazu gehören Schulen und Ausbildungszentren, Tagesstätten und Jugendzentren, Wasserprojekte, Krankenstationen und Rehabilitation, Landwirtschaftliche Projekte u. a.

Katastrophenhilfe
Viele Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika leiden unter der erschreckenden Gewalt von Naturkatastrophen. Wo Menschen hungern, frieren und Krankheiten hilflos ausgesetzt sind, muss schnell und unbürokratisch geholfen werden. Das KHW verteilt in Katastrophengebieten Medika-mente, Nahrung, frisches Wasser, Baumaterial und errichtet Notunterkünfte.

Kinderhilfswerk
Stiftung Global-Care

Gebrüder-Seibel-Ring 23
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 6160
Fax: 05622 910096
E-Mail: info@kinderhilfswerk.de
Website: www.kinderhilfswerk.de
© Text und Foto: Kinderhilfswerk Global-Care