Schluss mit schmutzig

Lehr- und Lernangebot zu den Themen nachhaltigem Konsum und Müllvermeidung

Banner Schulaktion "Schluss mit schmutzig"

Etwa 7.000 Liter Wasser benötigt man zur Produktion einer einzelnen Jeanshose. Hergestellt wird sie von Baumwollproduzent_innen und Näher_innen oft unter unfairen Arbeitsbedingungen. Natur und Mensch zahlen den Preis für unseren Lebensstil – in Ländern Afrikas und weltweit.

Schluss mit schmutzig – so lautete das Motto der Schulaktion 2014 zu verantwortungsvollem Konsum und Müllvermeidung. Sie rief Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich mit den sozialen und ökologischen Auswirkungen unseres Lebensstils auf Afrika auseinanderzusetzen und eigene Aktionen und Projekte für einen nachhaltigeren Umgang mit den Ressourcen unserer Erde zu starten.

Afrika ist ein Kontinent reich an Schätzen der Natur!

Auch wir profitieren von diesem Reichtum. Wertvolle Ressourcen Afrikas sind in unseren Handys, in coolen Jeans und in leckerem Essen enthalten und aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch gehen wir wirklich verantwortungsvoll mit diesen Produkten um? Schnell greifen wir bei den schicken, billigen Jeans zu und kaufen schon kurz darauf ein noch modischeres Modell. Die Welt kommt das teuer zu stehen.

Unser Konsumverhalten ist eine Frage der Gerechtigkeit. Würden alle Menschen auf der Welt auf derart „großem Fuß“ leben, wie wir hier, dann bräuchten wir drei Erden! Lasst uns Verantwortung übernehmen, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung beenden. Schon mit kleinem Aufwand können auch wir Großes bewirken.*

* www.konsum-welt.de, www.virtuelles-wasser.de

Unterrichtsmaterialien und weiters Angebot zum Thema nachhaltiger Konsum

 

Hier können Sie schon einmal einen Blick in die Unterrichtsmaterialien „Schluss mit schmutzig“ werfen:

 

 

 

 

 

Zur aktuellen Schulaktion: Frieden – Jedes Leben zählt