2014 – Mai – Wer hat was? – Das Afrika-Europa-Verteilungsspiel

Rund um den Internationalen Afrika Tag macht GEMEINSAM FÜR AFRIKA in jedem Jahr mit ungewöhnlichen Straßenaktionen deutschlandweit auf die Potenziale Afrikas aber auch auf Probleme und Missstände aufmerksam.

2014 – Mai – Wer hat was? – Das Afrika-Europa-Verteilungsspiel

Im Jahr 2014 stand das Thema Umwelt und Gerechtigkeit im Mittelpunkt der jährlichen Straßenaktion am Internationalen Afrikatag.

Zusammen mit engagierten Schulklassen und Passant/-innen demonstrierte GEMEINSAM FÜR AFRIKA auf öffentlichen Plätzen das “Wer hat was? – Afrika-Europa-Verteilungsspiel”. Schüler/-innen und Passant/-innen schlüpften in die Rollen der europäischen und afrikanischen Bevölkerung, und aus dem Spiel wurde schnell Ernst: Europa wurde bald von einer großen CO2-Ballonwolke überschattet und vielen gelben Energie-Ballons beleuchtet; die „europäischen“ Spieler/-innen konnten ihre Reichtümer kaum in den Händen halten. Über Afrika hingegen schwebten nur wenige Ballons, die „afrikanischen“ Spieler/-innen standen mit eher leeren Händen da. Am Beispiel von Kakao und Diamanten wurde allerdings deutlich, dass es in Afrika auch Reichtümer gibt – doch aufgrund unfairer Handelsbeziehungen und ausbeuterischer Arbeitsverhältnisse kommt davon nur wenig der Bevölkerung zugute.

„Wer hätte gedacht, dass die Menschen in Europa tatsächlich 11-mal mehr verdienen, als die Menschen in Afrika, 8-mal mehr Energie verbrauchen und auch noch so viel mehr Treibhausgase produzieren.“, wunderten sich beteiligte Schüler/-innen. „Krass ungerecht!“ war ihr einhelliges Fazit.

So wurden die Gleichheiten und Ungleichheiten zwischen den Kontinenten Afrika und Europa thematisiert und die unterschiedlichen Lebensverhältnisse vor Augen geführt. Wir haben damit Ungerechtigkeiten bei der Verteilung von Gütern aufgedeckt und zu Engagement für mehr Gerechtigkeit motiviert.

Passend zum Kampagnenmotto „Schluss mit schmutzig“ standen Fragen zu Ressourcenverbrauch und Umwelt im Vordergrund.

 

Wir laden Sie ganz herzlich dazu ein, sich selbst einen Eindruck zu machen und die Fotos zur Straßenaktion anzuschauen.

 

Hier können Sie sehen, in welchen Städten wir am 23. Mai vor Ort waren:

  • Bochum: Dr. Ruer-Platz
  • Berlin: Pariser Platz
  • Bonn: Marktplatz vor dem Alten Rathaus
  • Dresden: Altmarkt
  • Frankfurt: in der Zeil
  • Köln: Bahnhofsvorplatz
  • München: Neuhauserstraße 8
  • Oldenburg: Schlossplatz
  • Nürnberg: Kornmarkt
  • Heidelberg: Anatomiegarten vor dem Psychologischen Institut der Universität

Erfahren Sie mehr zum Kampagnenthema „Schluss mit schmutzig“.