Gesundheit auf Lager

05.09.2012: Jede Minute kann Leben retten. Mit einem Medikamentenlager trägt action medeor zu schneller Versorgung mit Medizin in ganz Tansania bei.

Weitersagen

Gesundheit auf Lager

Von Deutschland nach Tansania ist es ein langer Weg. Besonders wenn es um dringend benötigte Medikamente geht. Die aus Deutschland gesendeten Medikamente müssen nicht nur Dar es Salaam erreichen, sondern oft auch lange Strecken in entlegene Dörfer zurücklegen. Hier werden sie dringend benötigt: In jedem Jahr sterben über 60.000 Menschen in Tansania allein an Malaria. Und Malaria, wie viele andere lebensbedrohliche Krankheiten auch, wartet nicht auf Medikamente. Jede Minute zählt!

Das Medikamentenhilfswerk action medeor, Mitgliedsorganisation von GEMEINSAM FÜR AFRIKA, fand die Lösung für das Transportproblem: ein Medikamentenlager in Dar es Salaam gefüllt mit Medizin für die Behandlung verschiedenster Krankheiten, unter anderem Malaria. Vor acht Jahren errichtete action medeor das Lager in Tansania, zusätzlich zu seinem Lager in Deutschland (Tönisvorst). Ziel war und ist es, die Medikamente für die Betroffenen und Bedürftigen in den Ländern Afrikas südlich der Sahara schneller und preiswerter zur Verfügung zu stellen. „Alle kirchlichen und nichtstaatlichen Gesundheitsstationen und Krankenhäuser in Tansania werden inzwischen direkt von Dar es Salaam aus beliefert“, so Steinhausen, Apotheker und Leiter des Medikamentenlagers in Dar es Salaam. Zusätzlich zu den erschwinglichen Basismedikamenten und den medizinischen Gerätschaften schulen die Gesundheitsexperten von action medeor die nationalen Mitarbeiter in der Verwendung der Medikamente und in technischen Fragen.

Lesen Sie hier mehr über das action medeors Medikamentenlager in Dar es Salaam.

(Foto: action medeor)