Niger: Einsatz für den Frieden

Gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt fördert unsere Bündnisorganisation CARE Deutschland e.V. im Niger Projekte, die eine Kultur des Friedens, des Dialogs und der positiven Konfliktlösung etablieren.

Weitersagen

_© HED-Tamat

Niger: Einsatz für den Frieden

Niger liegt in Westafrika, einer Region, die seit Jahrzehnten geprägt ist von bewaffneten Konflikten, hoher politischer Instabilität und Armut. Besonders die kriegerischen Auseinandersetzungen in Libyen und in Mali und die Einflussnahme der Sekte Boko Haram gefährden die Sicherheit und Entwicklung der Menschen im Niger. Die Dauerarbeitslosigkeit bei den Jugendlichen bewegt manche von ihnen dazu, sich trotz der dramatischen Zustände vor Ort Perspektiven im Nachbarstaat Libyen zu suchen.

Langfristige Perspektiven schaffen

In den Regionen Agadez, Tahoua und Zinder bemüht sich die von CARE unterstütze NRO HED Tamat seit 2012 darum, Friedens- und Präventionsprojekte umzusetzen, die sich einer religiösen Fundamentalisierung entgegenstellen und zur Stabilisierung der lokalen Gemeinschaften beitragen.

Einige der wichtigsten Aktivitäten sind Aufklärungskampagnen, die religiösen Fundamentalismus entmystifizieren. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in den Schulen. Mit Diskussionsrunden un der Ausbildung von Religionslehrern außerhalb des fundamentalen Spektrums sollen die Identitäten der lokalen Bevölkerung gestärkt und eine Kultur des Friedens etabliert werden. Aber auch mit Fernsehspots wird auf die Gefahren religiösen Dogmatismus hingwiesen.

Jungen Schulabbrecherinnen und Schulabbrechern wird durch die Vergabe von ca. 500 Schul- oder Ausbildungsstipendien ein Weg aus der Kriminalität geboten.

Der Einsatz lohnt sich: Die Projektarbeit von HED-Tamat trägt maßgeblich dazu bei, dass die Region im Norden des Nigers stabil bleibt.

Weitere Informationen zur Arbeit von Care in Niger finden Sie hier.

Ihre Spende hilft! Unterstützen Sie die Projekte unserer Mitgliedsorganisationen: