Afrika-Referent Emmanuel Touko

Weitersagen

Afrika-Referent Emmanuel Touko

Sie planen einen Einsatz eines Afrika-Referenten oder einer Afrika-Referentin an Ihrer Schule? Die Schulkampagne ermöglicht kostenfreie Referent*inneneinsätze bundesweit. Die Schülerinnen und Schüler werden aktiv in den Workshop eingebunden, der in der Regel 90 Minuten dauert.

Afrika-Referent Emmanuel Touko

Emmanuel Touko ein Maschinenbauingenieur, der bereits erste praktische Erfahrungen als Teamleiter bei Firma Hilti Deutschland sammeln konnte.

Sowohl seinen Bachelor als auch seinen Master des Maschinenbaus absolvierte er an der Universität Kassel. In dieser Zeit sammelte er durch diverse Studentenjobs Erfahrung im Prüfstandaufbau sowie in der Messdatenanalyse, in der IT-Service, und als Nachhilfelehrer. Zudem wirkte er im Rahmen von „Ingenieure ohne Grenzen“ in Kamerun und Tchad bei der Planung und Durchführung von Wasserversorgungsprojekten mit. Im Rahmen eines Wasserprojekts der GIZ-Land-Hessen und des Fachbereichs Sieglungswasserwissenschaften der Universität Kassel arbeitete Herr Touko von 2012 bis 2013 in Benin (Westafrika) als technischer Mitarbeiter.

Seine Masterarbeit verfasste er zum Thema „Wärmeübergang bei Behältersieden von R134a an Glattrohren aus Aluminium und Edelstahl am Institut der Technische Thermodynamik der Universität Kassel. Derzeit ist Herr Touko bei dem Ministerium für Bildung, Wirtschaft und Kultur-MV angestellt und arbeite als Berufschullehrer (Metalltechnik und Versorgungstechnik) in Rostock und spricht fließend Deutsch-, Französisch-, und Englisch.

Herr Touko interessiert sich für interkulturelle und technische Bildung und hat an mehreren Schulen und Verein Veranstaltungen über die Bildung und das Leben in afrikanischen Regionen durchgeführt

Schwerpunktthemen:

  • Länderschwerpunkte – Zentralafrika (Kamerun, Tschad, Gabun, Kongo…) und Westafrika (Benin, Togo, Elfbankküste, Guinea, Mali)
  • Leben in Afrika und Deutschland im Vergleich
  • Entwicklungspolitik im Bereich der Technik
  • Bildung für alle.
  • Eine Reformpädagogik ist notwendig
  • Bildungssysteme von Deutschland und Afrika im Vergleich
  • Frauen in der technischen Ausbildung als Chance für die Zukunft.
  • Wasserversorgung und Energieversorgung für die Schule
  • Bibliotheken und Mediathek für die Schule
  • Globalisierung

Setzen Sie sich mit uns in Kontakt und wir vermitteln Ihnen individuell den passenden Referenten oder die passende Referentin für Ihren Unterricht oder Ihre Projektwoche. Wenn Sie mehrere Workshops veranstalten wollen oder einen längeren Workshop wünschen, schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter! schulen@gemeinsam-fuer-afrika.de

Dies könnte Sie auch interessieren