Medienarbeit (3/5): Macht eure Aktion bekannt!

Ihr habt einen Projektplan erstellt und wollt eure Aktion jetzt weit herum bekannt machen? Mit Öffentlichkeitsarbeit vervielfacht ihr die Wirkung eures Projekts!

Symbolbild "Vernetzt euch": Bunte Zeichnung mit Weltkugel und Zeichentrickfiguren, die sich an der Hand halten

Eure Aktion steht fest und die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Dann ist es Zeit für Schritt 3, die Medienarbeit. Sie hilft euch dabei, eure Aktion bekannt zu machen, das Engagement der Beteiligten zu honorieren und die Wirkung mindestens zu verdoppeln!

Im Folgenden findet ihr eine Schritt-für-Schritt Anleitung für die Bewerbung eurer Aktion. Sucht euch das passende heraus: Presse-, Medien- und Social-Media-Arbeit, was ihr bei Fotos beachten solltet und wie ihr eure Aktion innerhalb der Schule publik macht.

VIEL ERFOLG!

Hier findet ihr die Übersicht der 5 Planungsschritte:

1/5: Projektbeschreibung – Definiert eure Ziele

2/5: Organisation – Planung ist die halbe Miete

3/5: Medienarbeit  – Macht eure Aktion bekannt

4/5: Bestellt alles, was ihr für die Aktion braucht

5/5: Erfolgskontrolle – Lernt aus eurem Projekt

MACHT FOTOS

Bilder sprechen mehr als tausend Worte. Nicht nur eure Schule wird sicher Fotos von der Aktion sehen wollen. Auch für eure Social Media-Posts oder für Printmedien sind gute Bilder von der Aktion Gold wert.

Aber wie mache ich ein gutes Foto? Dafür gibt es fünf klare Tipps:

1. Besorgt euch eine gute Kamera. Bestimmt kann ein Mitschüler, eine Mitschülerin oder Eltern aushelfen.

2. Schaut euch an, wo die Sonne steht und fotografiert nie gegen das Licht.

3. Haltet die Kamera beim Fotografieren still und stellt den Autofokus ein – niemand schaut sich gerne verwackelte Bilder an.

4. Überlegt euch im Vorhinein, wann und aus welcher Situation heraus ihr am besten ein Bild schießen wollt. Fotos, auf denen etwas passiert, sind am besten. Merkt ihr, dass es schwierig wird mit solchen Bildern „in Aktion“, dann wählt ruhige, aber aussagekräftige Momente für die Fotos aus.

5. Dürft ihr alle Besucher*innen einwandfrei fotografieren?

Mehr über Rechte und Pflichten wie das Copyright und das Urheberrecht erfahrt ihr hier.

SOCIAL MEDIA #GemeinsamFuerAfrika

Social Media ist ein Must-Have, um eure Aktion bekannt zu machen. Dafür solltet ihr zuerst festlegen, welche Plattformen für euch in Frage kommen. Möchtet ihr nur euren Freunden davon berichten oder offiziell für die Schule kommunizieren? Vielleicht hat eure Schule sogar beispielsweise einen Facebook-Account? Schaut doch auch mal bei anderen Schule nach, vielleicht gibt es auch welche, die mehrere Social Media-Plattformen aktiv betreiben.

Lasst euch inspirieren. Gerne könnt ihr auch auf unserer Facebook-Seite, Instagram-Seite oder Twitter-Seite nachschauen, wie wir das machen.

Worauf ihr bei der Kommunikation über Social Media achten solltet, erfahrt Ihr hier.

Wenn ihr wollt, dass wir von eurer Aktion mitbekommen, verwendet gerne das Hashtag #GemeinsamFuerAfrika und taggt uns in euren jeweiligen Posts. Dann können wir euch unterstützen und ggf. sogar euren Beitrag über unsere Kanäle verbreiten.

SCHULWEBSEITE UND SCHÜLERZEITUNG

Bestimmt hat eure Schule eine Webseite und betreibt eine Schülerzeitung? Vielleicht sogar eine Rubrik „Neuigkeiten“ oder „Aktuelles aus der Schule“? Gibt es dafür ein Redaktionsteam an eurer Schule, an das ihr euch wenden könnt?

Ihr könntet einen kleinen Bericht oder sogar eine Reportage über eure Aktion schreiben oder das Redaktionsteam gleich mit in eure Aktionsplanung einbeziehen.

  Tipps und Tricks für das Schreiben eines Berichts könnt ihr hier nachlesen.

PRESSE- UND MEDIENARBEIT

Um eure Aktion über eure Schule und Familien hinaus bekannt zu machen, könnt ihr Pressearbeit machen. Das bedeutet, ihr lädt Journalist*innen von Zeitungen und Online-Redaktionen zu eurer Aktion ein.

Für eine erfolgreiche Medienansprache ist ein guter Medienverteiler und eine aussagekräftige Presseeinladung /-mitteilung wichtig.

Medienverteiler erstellen

Bevor ihr eine Einladung rausschickt, informiert euch, welche Medien besonders an eurer Aktion interessiert sein könnten. Verschiedene Medien können in Frage kommen, zum Beispiel Zeitungen, Onlinemedien, oder auch Fernsehsender. Oder kennt ihr Influencer, die ihr einladen möchtet? Schreibt sie ebenfalls an!

Wie ihr einen Medienverteiler am besten erstellen könnt, erfahrt ihr hier.

Einen beispielhaften Medienverteiler könnt Ihr hier downloaden und ausdrucken (xls.-Datei, Download beginnt automatisch).

Pressemitteilungen

Täglich erreichen zigtausend Presseeinladungen und -mitteilungen die verschiedenen Redaktionen. Ob eure Meldung abgedruckt wird oder Anlass für einen Artikel ist, hängt von vielen weiteren Faktoren, wie der Aktualität, dem regionalen Bezug, prominenten Gästen, der Einzigartigkeit, der Emotionalität und den anderen Nachrichten des Tages ab. Mit der korrekten Form und Sprache legt ihr aber bereits einen wichtigen Grundstein.

Wie ihr eine Presseeinladung und eine Pressemitteilung erstellt und was ihr dabei unbedingt beachten müsst.

Hier könnt ihr euch eine beispielhafte Presseeinladung und Pressemitteilung herunterladen und ausdrucken.

Ihr habt noch Fragen?

Ihr habt Fragen zu einzelnen Planungsschritten oder den Aktionsmaterialien? Kontaktiert uns, wir unterstützen euch gerne.