Afrika-Referentin Inka Lange

Weitersagen

Afrika-Referentin Inka Lange

Sie planen einen Einsatz eines Afrika-Referenten oder einer Afrika-Referentin an Ihrer Schule? Die Schulkampagne ermöglicht kostenfreie Referent*inneneinsätze bundesweit. Die Schülerinnen und Schüler werden aktiv in den Workshop eingebunden, der in der Regel 90 Minuten dauert.

Afrika-Referentin Inka Lange

Inka Lange studierte Kultur und Gesellschaft Afrikas sowie Internationale Entwicklungspolitik und ist ausgebildete Mediatorin. Im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit, Friedensförderung und Forschungsarbeit war sie mehrmals in Westafrika (vor allem im Senegal und in Benin) tätig. In Deutschland arbeitete sie in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und im Kontext von Migration, Flucht, Teilhabe und Integration. Aktuell ist sie für den Ernährungsrat Berlin tätig und befasst sich mit ökologisch nachhaltiger und sozial gerechter Ernährung, dabei insbesondere mit der Frage, wie alle Menschen einen Zugang zu gutem Essen erhalten können. Daneben ist sie freiberuflich in der interkulturellen Kommunikation, dem Konfliktmanagement und Globalem Lernen tätig.

Schwerpunktthemen:

  • Globales Lernen im Zusammenhang mit Afrika
  • Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit
  • Migration, Flucht, Teilhabe und Integration
  • Ernährung, nachhaltiger Konsum, Wege von Nahrungsmitteln und Fairer Handel
  • SDGs
  • Frieden und Konflikte (Friedensarbeit und Konflikttransformation)
  • Koloniale Vergangenheit und Gegenwart

Setzen Sie sich mit uns in Kontakt und wir vermitteln Ihnen individuell den passenden Referenten oder die passende Referentin für Ihren Unterricht oder Ihre Projektwoche. Wenn Sie mehrere Workshops veranstalten wollen oder einen längeren Workshop wünschen, schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter! schulen@gemeinsam-fuer-afrika.de

Dies könnte Sie auch interessieren