Was is(s)t die Welt? – Lehrerfortbildung zum Globalen Lernen

Fächerübergreifende Fortbildung für Lehrer_innen der Sek I und II und alle Interessierten anlässlich der Ausstellung „Was is(s)t die Welt?“.

Was is(s)t die Welt? – Lehrerfortbildung zum Globalen Lernen

Es sind eindrucksvolle Aufnahmen, die der Fotograf Peter Menzel in mehr als 24 Ländern über das Essen gemacht hat. Er fotografierte Familien inmitten der Lebensmittel, die ihnen für eine Woche zur Verfügung stehen. Die Bilder zeigen auf einzigartige Weise eine Gemeinsamkeit, die alle Menschen verbindet: Das Bedürfnis zu essen und zu trinken. Und doch werden hier auch die krassen Unterschiede der jeweiligen Esskulturen, der Menge und der Art der Lebensmittel deutlich. Während die einen mit nur 500 Kalorien am Tag auskommen müssen, vertilgen andere bis zu 12.000 Kalorien täglich.

Die Ausstellung ist so etwas wie ein internationaler Ernährungs-Report über die Kluft zwischen Arm und Reich, über knappe Ressourcen, den täglichen Kampf gegen den Hunger oder chronisches Übergewicht, über Tradition und Moderne und den Einfluss der Lebensmittelindustrie auf globale Ernährungsgewohnheiten. Zu der umfassenden Thematik „nachhaltige Ernährungssicherung“ stellen wir das Konzept des Globalen Lernens vor, visualisiert durch die Ausstellung im Museum Koenig und ergänzt durch die Lernangebote des Museums zu dem Thema Biodiversität. Der Leiter des Fairtrade-Kakaoprojekts der Welthungerhilfe in Sierra Leone/Westafrika berichtet ganz konkret, durch welche Maßnahmen die Ernährungs- und Lebenssituation von Menschen im ländlichen Raum verbessert werden. Es liegen passende Unterrichtsmaterialien zum Stöbern und Mitnehmen aus, und Sie können einige Fairtrade-Produkte kosten.

Die Fortbildung ist ein Projekt der internationalen Bildungsinitiative FOOD RIGHT NOW der Welthungerhilfe www.welthungerhilfe.de/foodrightnow.html, der bundesdeutschen Bildungsinitiative Schulen – GEMEINSAM FÜR AFRIKA www.gemeinsam-fuerafrika. de und von Fairtrade Deutschland. Wir danken der EU und dem BMZ für die finanzielle Unterstützung.

Hier das pdf zur Fortbildung herunterladen.

Lehrkräftefortbildung vom 17. September 2013 in Bonn