„Global Players – Spielzeug aus Afrika“ im Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur in Roggenburg

Die Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ ist vom 31. August bis zum 29. September 2016 im Foyer des Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur im Kloster Roggenburg zu besichtigen.

„Global Players – Spielzeug aus Afrika“ im Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur in Roggenburg

Roggenburg, 31.08.2016 – Die Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ erzählt Geschichten aus dem oft schwierigen Alltag afrikanischer Kinder, der dennoch von Fantasie, Lebensfreude und Improvisationstalent zeugt. Mit der Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ zeigt das Bündnis GEMEINSAM FÜR AFRIKA zusammen mit dem Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur, wie aus Müll kleine Kunstwerke werden.

Flugzeuge aus alten Saftpackungen, Klapperschlangen aus Kronkorken, Fahrzeuge aus Draht – das sind nur einige Beispiele der Spielsachen, die afrikanische Kinder aus Müll basteln. In der Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ können sich die Besucher vom 31. August bis 29. September im Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg von der Kreativität und dem Talent dieser Kinder persönlich überzeugen.

Alle Exponate der Ausstellung von GEMEINSAM FÜR AFRIKA wurden von der ARD-Auslandskorrespondentin Birgit Virnich während ihrer redaktionellen Reisen durch Afrika gesammelt. Diese führten sie zum Beispiel in die Slums von Nairobi und Lagos oder zu den Straßensperren der Kindersoldaten in der Demokratischen Republik Kongo.

Jedes dieser Spielzeuge erzählt eine ganz eigene Geschichte und offenbart die Wünsche und Träume der Kinder, ihren oft schlimmen Lebensumständen zu entkommen. Mit dem selbstgebastelten Flugzeug möchten sie der Armut entfliegen, die Autos und Laster aus Draht zeigen den Wunsch, irgendwann in die Fußstapfen des Vaters zu treten und Mechaniker zu werden. Jedes einzelne Exponat der Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ ist ein Beweis für die Lebensfreude, das Potenzial und die Hoffnungen der jüngsten Generation unseres Nachbarkontinents.

Die Ausstellung „Global Players – Spielzeug aus Afrika“ ist vom 31. August bis zum 29. September im Foyer des Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur während der Öffnungszeiten zu besichtigen (Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 19 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr und Sonntag 8 bis 14 Uhr ). Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Pressekontakt:

Ulrike Scheurer

GEMEINSAM FÜR AFRIKA

Tel. 030 / 2977 24 31

E-Mail: scheurer@gemeinsam-fuer-afrika.de

Pressekontakt Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur:

Dörte Fischer

Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur

Telefon: (0 73 00) 96 11-540

E-Mail: doerte.fischer@kloster-roggenburg.de

Ausstellungsort:

Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur

Klosterstraße 3

89297 Roggenburg

www.kloster-roggenburg.de