Straßenaktion 2011: Hähnchen hemmen Handel

Mit unserer Straßenaktion 2011 haben wir für faire Handelsbeziehungen und die Stärkung der Frauen als wichtiger wirtschaftlicher Kraft in Afrika demonstriert.
Unsere Straßenaktion 2011 zum Thema ungerechte Handelsbeziehungen._©GEMEINSAM FÜR AFRIKA

Straßenaktion 2011: Hähnchen hemmen Handel

Am Mittwoch, 25. Mai, dem Internationalen Afrika-Tag, hat GEMEINSAM FÜR AFRIKA während der Rushhour von 7.00 bis 9.00 Uhr in bundesweit zehn deutschen Städten mit einer ungewöhnlichen Straßenaktion für faire Handelsbeziehungen und die Stärkung der Frauen  – als wichtige wirtschaftliche Kraft in Afrika – demonstriert.

Ungerechte Handelsbeziehungen thematisieren

Afrikanische und europäische Frauen gingen bei der Aktion auf die Straße und tauschten plakativ ihre Waren: „Hochwertiger Kaffee gegen gefrorene Hühnerteile“.

Die Straßenaktionen fanden zeitgleich in Würzburg, München, Frankfurt, Aachen, Bonn, Köln, Bochum, Berlin, Hamburg und Leipzig statt. Mit den demonstrativen Aktionen greift GEMEINSAM FÜR AFRIKA zugespitzt ein Beispiel der Ursachen von Armut in Afrika auf: Ungerechte Handelsbeziehungen.

Hintergrundinformationen zu ungerechten Handelsbeziehungen finden Sie hier und sowie Fotos.

 

Video zur Straßenaktion: